Die Schule

 

Jedes Kind ist unverwechselbar. Es hat ganz besondere Eigenschaften, Fähigkeiten und Neigungen und Entwickelt sich in seinem eigenen Tempo.
Die Montessori-Schule Pirmasens respektiert die Einmaligkeit eines jeden Kindes und möchte ein Lern- und Lebensraum sein, indem Kinder mit Freude und ohne Zwang ihren individuellen Lernweg gehen können.

Fragen an die Montessori Schule Pirmasens

schularbeitWas heißt Montessori-Pädagogik?

Das Kind steht im Mittelpunkt und bestimmt selbst sein Lernthema, seinen Lernweg und sein Lerntempo.
Die Pädagogen begleiten das Kind auf seinem Weg. Sie beobachten und dokumentieren seine Lernschritte. Auf dieser Grundlage bieten sie dem Kind in einer vorbereiteten Umgebung Materialien an, die seiner weiteren Entwicklung dienen.
Selbstständigkeit und Selbsttätigkeit des Kindes sind sowohl Weg als auch Ziel der Montessoripädagogik.
Es ist gewollt, dass Kinder unterschiedlichen Alters und auch Kinder mit besonderen Bedürfnissen gemeinsam in einer Lerngruppe arbeiten und sich in ihrer Unterschiedlichkeit bereichern.
Dadurch, dass Wissen immer in größere Zusammenhänge gestellt wird, wird das Kind zu vernetztem Denken angeleitet. „Alles hängt mit Allem zusammen!“

Wie sieht der Unterricht an der Montessori - Schule aus?

 

  • schulmalenDie "Freie Arbeit" ist ein Kernstück des Vormittags. „Freie Arbeit“ bedeutet freie Wahl der Tätigkeit, freie Wahl des Arbeitsplatzes und freie Wahl der Sozialform. Durch die sorgfältig vorbereitete Umgebung erhält das Kind eine wichtige Orientierungshilfe.
  • Für die Kinder aller Lernstufen gibt es zwischendurch auch verpflichtende, lehrergebundene Unterrichtszeit, in der sie in einer Kleingruppe Einführungen zu bestimmten Lerninhalten bekommen. Geübt und vertieft werden diese Inhalte dann wiederum während der Freiarbeitszeit.
  • Angebote im künstlerischen, musischen oder handwerklichen Bereich und darstellendes Spiel sind feste Bestandteile im Schulvormittag.
  • Die Montessori-Schule ist eine Schule in Bewegung. Die Kinder arbeiten nicht nur an Tischen, sondern auch auf Arbeitsteppichen und an Holzbänken. Zudem tragen unterschiedliche Angebote aus dem Bereich Sport dem Bewegungsbedürfnis der Kinder Rechnung.
  • Kooperationen mit Firmen, Handwerksbetrieben und kulturellen Einrichtungen in Pirmasens sollen den Kindern die Möglichkeit geben, sich mit der Region, in der sie leben, zu identifizieren.
  • Unsere Schule liegt am Rande des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen. Wir möchten die Augen der Kinder für die Schönheit und die faszinierenden Abläufe in der Natur öffnen.
    Deshalb finden regelmäßig Exkursionen und naturpädagogische Aktionen statt.
  • Die Montessori Schule hat die Gestaltung und Pflege eines Schulgartens im Strecktalpark übernommen.
  • Das gemeinsame Gestalten und Erleben der Feste und Feiertage im Jahreslauf hat einen festen Platz in unserem Schulleben.
  • Die Kinder können jederzeit das Dynamikum als Lernort kostenlos nutzen.

 

schulgarten

Kann mein Kind nach dem Ende des vierten Schuljahres eine weiterführende staatliche Schule besuchen?

  • Verbindliche Grundlage für die Montessori-Schule Pirmasens sind die rheinlandpfälzischen Lehrpläne. Der Übergang in die weiterführenden staatlichen Schulen wird selbstverständlich gewährleistet.

Welche Erwartungen werden an die Eltern gestellt?

  • Die Eltern sollten sich mit den Grundprinzipien der Montessori-Pädagogik auseinander setzen und versuchen, sie auch im häuslichen Umfeld umzusetzen.
  • Eine vertrauensvolle Begleitung des Kindes unterstützt dessen Lernerfolg.
  • Das Einbringen von eigenen Kompetenzen z.B. im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften oder Aktionstagen und Unterstützung bei der Pflege der Räumlichkeiten und des Schulgartens wird erwartet.

Welche Chancen bietet die Montessori - Pädagogik für mein Kind?

  • Das Kind kann in seinem eigenen Tempo und seinem Entwicklungsstand entsprechend lernen.
  • Das Kind kann ohne Druck und Angst lernen.
  • Das Kind erwirbt ein hohes Maß an Selbstständigkeit.
  • Das Kind erwirbt Kompetenzen, um sich Wissen selbst zu erschließen.
  • Die soziale Kompetenz wird durch die heterogenen Lerngruppen gefördert.

schule